Hallo Gast, bis jetzt gibt es noch keine Info für Gäste !!!

Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 4
» Neuestes Mitglied: Johanna
» Foren-Themen: 11
» Foren-Beiträge: 12

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 2 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 2 Gäste

Aktive Themen
Info über das Splittersee...
Forum: Das Forum - Infos zum Splitterseelen Forum
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.02.2023, 19:20
» Antworten: 0
» Ansichten: 761
Achtsamkeit und Imaginati...
Forum: Achtsamkeit + Imagination - Übungen
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.02.2023, 17:07
» Antworten: 0
» Ansichten: 672
Stresstoleranz - Training...
Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.02.2023, 17:01
» Antworten: 0
» Ansichten: 878
Stresstoleranz - Training...
Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.02.2023, 16:46
» Antworten: 0
» Ansichten: 457
Stresstoleranz - Training...
Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.02.2023, 16:35
» Antworten: 0
» Ansichten: 446
TEST
Forum: Das Forum - Infos zum Splitterseelen Forum
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
27.01.2023, 16:58
» Antworten: 0
» Ansichten: 473
Stresstoleranz - Training...
Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
26.01.2023, 02:54
» Antworten: 0
» Ansichten: 454
Stresstoleranz - Training...
Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
26.01.2023, 02:36
» Antworten: 0
» Ansichten: 448
10 Regeln mit der Angst u...
Forum: Umgang mit Ängsten
Letzter Beitrag: Seelenwanderer
26.01.2023, 02:22
» Antworten: 0
» Ansichten: 604

Information Info über das Splitterseelen Forum
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.02.2023, 19:20 - Forum: Das Forum - Infos zum Splitterseelen Forum - Keine Antworten

Splitterseelen Forum ist eine Website für Menschen mit einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Das Splitterseelen Forum ist für Menschen gedacht, die in irgendeiner Form von Traumatisierung betroffen sind. Damit Deine sensiblen Inhalte nicht für jedem zugänglich sind, wurde das Forum als Schutzraum konzipiert. Außerdem wurde das Forum speziell für die Thematik dissoziative Identitätsstörung eingerichtet und ist darum sehr umfangreich in den Themen. Das Forum bietet auch einen öffentlichen Bereich, der für Gäste gedacht ist, dort können Gäste weitere Informationen zum Forum finden. Außerdem werden im öffentlichen Bereich auch nützliche Hilfen und Informationen zu vielen Themen bereitgestellt.
Wir würden uns freuen, wenn Du Lust und Interessen daran hast, Dich mit anderen Betroffenen über die unterschiedlichen Erkrankungen der Psyche auszutauschen.

Drucke diesen Beitrag

Information Achtsamkeit und Imagination - Übungen / Achtsamkeitsübung 1
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.02.2023, 17:07 - Forum: Achtsamkeit + Imagination - Übungen - Keine Antworten

Achtsamkeitsübung 1
Spannung + Entspannung

Sie können sich dabei entspannen, wenn Sie wollen. Sie brauchen sich nicht zu entspannen, wenn Sie nicht wollen. Sie können einen Teil oder auch mehre Teile des Körpers angespannt fassen, wenn Sie wollen, um sicher zu sein, dass Sie die Kontrolle haben.

Nehmen Sie jetzt eine für Sie bequeme Körperhaltung ein. Sie können liegen, aber auch bequem sitzen. Sie können Ihre Augen schließen, wenn Sie möchte, aber auch die Augen offen lassen: Dann empfehle ich Ihnen, einen oder zwei Punkte zu suchen, auf den Sie Ihre Augen richten.

Wenn Sie sich nicht entspannen möchten, ist es auch in Ordnung.

Sie haben in jedem Augenblick die volle Kontrolle über alles, was geschieht. Damit Sie sich dieser Kontrolle sicher sind, können Sie einen Körperteil oder einer. anderen angespannt lassen.

Entspannen Sie ihren Körper jetzt auf eine für Sie vertraute und angenehme Weise und lassen Sie angespannt was Sie anspannen möchten. Finden Sie die für Sie stimmige Balance von Spannung und Entspannung.

Konzentrieren Sie sich auf dem Atem, richten Sie ihre innere Aufmerksamkeit achtsam vom Scheitel, zu den Füßen und überall dort, wo Sie Verspannungen wahrnehmen. lenken Sie den Atem hin.

Wenn Sie mögen, stehen Sie sich vor, dass Sie mit jedem Atemzug mehr in die für Sie stimmige Balance von Spannung und Entspannung hineingehen.

Wenn Sie mögen, treffen Sie jetzt eine bewusste Entscheidung, dass Sie sich Ihren inneren Wahrnehmungen öffnen möchten.

Drucke diesen Beitrag

  Stresstoleranz - Training / Pro und Contra
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.02.2023, 17:01 - Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz - Keine Antworten

PRO & CONTRA


In Krisensituationen, in denen Sie es schwierig finden, Stress auszuhalten, kann es auch für Sie hilfreich sein, sich mit der untenstehenden Tabelle Ihre Möglichkeiten zu veranschaulichen.


Pro Vorteile. des Stress-Aushalten


Contra Nachteile des Stress-Aushaltens




Pro Vorteile des Nicht-Aushaltens


Contra Nachteile des Nicht-Aushaltens






Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich, die genannten Strategien zunächst - in der Phase des Einübens und Experimentierens - nur in Situationen geringerer bis mittlerer Anspannung anzuwenden, um Ihre anfänglichen Fortschritte nicht zu gefährden !


Strategien zur Krisenbewältigung
die ich während der Woche - bewusst oder unbewusst - angewendet habe:




Mondtag










Dienstag










Mittwoch










Donnerstag










Freitag










Samstag










Sonntag





Drucke diesen Beitrag

  Stresstoleranz - Training / An das Pro und Contra denken STRATEGIEN ZUR KRISENBEWÄLTI
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.02.2023, 16:46 - Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz - Keine Antworten

AN DAS PRO UND CONTRA DENKEN:


Machen Sie eine Liste dessen, was dafür und was dagegen spricht, Stress auszuhalten. Machen Sie eine andere Liste, was dafür und was dagegen spricht, Stress nicht auszuhalten, d.h. sich selbst zu verletzen, Alkohol oder Drogen zu missbrauchen oder etwas Unüberlegtes zu tun,

Konzentrieren Sie sich auf langfristige Ziele, auf das Licht am Ende des Tunnels. Erinnern Sie sich an Zeiten, in denen der Schmerz ein Ende nahm.

Denken Sie an die positiven Auswirkungen, wenn Sie Stress aushalten. Stellen Sie sich vor, wie gut Sie sich fühlen werden, wenn Sie Ihre Ziele erreichen, wenn Sie nicht unkontrolliert handeln.

Denken Sie an die negativen Auswirkungen, wenn Sie Stress nicht aushalten. Erinnern Sie sich, was in der Vergangenheit geschehen ist, wenn Sie unüberlegt gehandelt haben, um der Gegenwart zu entfliehen.


STRATEGIEN ZUR KRISENBEWÄLTIGUNG
Notizen/weitere Ideen 

Drucke diesen Beitrag

  Stresstoleranz - Training / Den Augenblick verändern
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.02.2023, 16:35 - Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz - Keine Antworten

DEN AUGENBLICK VERÄNDERN DURCH: 


PHANTASIE

Malen Sie sich sehr entspannende Situationen aus. Stellen Sie sich einen geheimen Raum in Ihnen vor und schauen Sie genau, wie er aussieht. Gehen Sie in diesen Raum, wann immer Sie sich sehr bedroht fühlen. Schließen Sie die Tür vor allem, was Sie verletzen kann. Stellen Sie sich vor, dass alles gut geht. Stellen Sie sich vor, dass Sie alles gut bewältigen. Erschaffen Sie sich eine Phantasiewelt, die schön und beruhigend ist und schöpfen Sie Ruhe und Kraft daraus. Malen Sie sich eine Geschichte in dieser Welt aus und stellen Sie sich auf diese Weise vor, dass schmerzliche Gefühle aus Ihnen abfließen.


SINNGEBUNG

Finden oder gestalten Sie eine Absicht, einen Sinn oder einen Wert im Schmerz. Denken Sie an spirituelle Werte oder lesen Sie darüber. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf alle positiven Aspekte einer schmerzlichen Situation, die Sie finden können. Prägen Sie sich diese gut ein.


GEBET / MEDITATION

Öffnen Sie Ihr Herz einem höheren Wesen, größerer Weisheit oder Gott, Ihrem eigenen tieferen Wissen. Bitten Sie uni Kraft, die Schmerzen in diesem Augenblick zu ertragen. Geben Sie die Dinge in die Hand Gottes oder eines höheren Wesens.


ENTSPANNUNG

Üben Sie Muskelentspannung, indem Sie jede Muskelgruppe anspannen und wieder entspannen. Beginnen Sie mit den Händen und Armen, gehen Sie dann zu Kopf und Nacken und anschließend nach weiter unten. Hören Sie sich eine Entspannungs-CD an; machen Sie Gymnastik. nehmen Sie ein heißes Bad, Trinken Sie heiße Milch; massieren Sie Ehren Kopf und Nacken, die Waden und die Füße. Setzen Sie sich in eine Wanne mit sehr heißem oder kaltem Wasser und bleiben Sie darin, bis das Wasser lauwarm ist. Atmen Sie tief durch, entspannen Sie ihr Gesicht und lächeln Sie ein wenig.


KONZENTRATION AUF DEN AUGENBLICK

Konzentrieren Sie Ihre ganze Aufmerksamkeit auf das, was Sie gerade tun, was immer es auch sein mag. Seien Sie ganz im jeweiligen Augenblick - nehmen Sie in jedem Moment nur eine Sache wahr. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die körperlichen Empfindungen, während Sie etwas tun (spazieren gehen, waschen, Essen zubereiten, putzen, etwas reparieren etc.). Seien Sie sich bei jeder Tätigkeit der Bewegungen Ihres Körpers bewusst. Machen Sie Achtsamkeitsübungen.


KURZER URLAUB

Gönnen Sie sich einen kurzen Urlaub, Legen Sie sich ins Bett und kuscheln Sie sich 20 Minuten unter die Decke. Kaufen Sie sich eine Boulevardzeitung oder ein Unterhaltungsmagazin, legen Sie sich ins Bett, lesen Sie sie und essen Schokolade dabei. Machen Sie sich einen Pudding. setzen Sie sich gemütlich in einen Sessel und essen Sie ihn langsam. Verbringen Sie einen Nachmittag auf einer Decke liegend im Park. Ziehen Sie einen Tag lang den Telefonstecker heraus oder schalten Sie den Anrufbeantworter an. Ruhen Sie sich nach einer anstrengenden Arbeit eine Stunde lang aus. Nehmen Sie für ein oder zwei Tage ein Zimmer am Meer oder in den Bergen. Bitten Sie Ihre Zimmergenossin, Ihnen Kaffee ans Bett zu bringen oder Ihnen etwas zu essen zu machen (bieten Sie an, sich zu revanchieren).


ERMUTIGUNG

Ermutigen Sie sich selbst. Wiederholen Sie sich immer wieder: ach kann es aushalten", ..Es wird nicht ewig andauern", „Ich werde es schaffen", „Ich tue das Beste, was ich kann".

Drucke diesen Beitrag

  TEST
Geschrieben von: Seelenwanderer - 27.01.2023, 16:58 - Forum: Das Forum - Infos zum Splitterseelen Forum - Keine Antworten

Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test


Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test
Das ist ein Test

Drucke diesen Beitrag

  Stresstoleranz - Training / Sich selbst beruhigen MIT HILFE DER FÜNF SINNE
Geschrieben von: Seelenwanderer - 26.01.2023, 02:54 - Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz - Keine Antworten

SICH SELBST BERUHIGEN MIT HILFE DER FÜNF SINNE 


SEHEN

Kaufen Sie eine Blume; gestalten Sie eine schöne Ecke in einem Raum; zünden Sie sich eine Kerze an und betrachten Sie die Flamme. Nehmen Sie ihr schönstes Geschirr und decken Sie den Tisch für eine Mahlzeit. Gehen Sie in ein Kunstmuseum. Setzen Sie sich in die Eingangshalle eines schönen, alten Hotels. Betrachten Sie die Natur um sich. Gehen Sie mitten in der Nacht nach draußen und betrachten Sie die Sterne. Gehen Sie in einem schönen Teil der Stadt spazieren. Schauen Sie sich schone Abbildungen in einem Buch an. Gehen Sie in ein Ballett oder eine andere Tanzvorführung oder schauen Sie sich eine im Fernsehen an. Seien Sie achtsam für alles, was Sie um sich herum sehen, ohne dass Sie sich bei etwas aufhalten.


HÖREN

Hören Sie schöne oder beruhigende, aufmunternde oder anregende Musik. Achten Sie auf Laute in der Natur (Vogelgezwitscher, Regenschauer. das Rascheln von Blättern. das Rauschen von Wellen). Singen Sie ihr Lieblingslied. Summen Sie eine beruhigende Melodie. Lernen Sie ein Musikinstrument. Rufen Sie eine Informationsstelle an, um eine menschliche Stimme zu hören. Seien Sie achtsam für alle Tone um sich herum; nehmen Sie sie auf und lassen Sie sie wieder ziehen.


RIECHEN

Benutzen Sie Ihr Lieblingsparfüm oder Ihre Lieblingscreme oder nehmen Sie in einem Laden eine Probe davon. Schaffen Sie einen Wohlgeruch im Raum mit ätherischen Ölen, zünden Sie eine Duftkerze an. Geben Sie Limonenöl auf ihre Möbel. Steilen Sie einen Duftpotpourri in den Raum. Kochen Sie mit einer Zimtstange, backen Sie Kekse, Kuchen oder Brot. Riechen Sie an Rosen. Gehen sie im Wald oder Park spazieren und atmen Sie bewusst die Düfte der Natur.


SCHMECKEN

Essen Sie etwas Leckeres: trinken Sie etwas Beruhigendes wie Kräutertee oder heiße Schokolade; gönne Sie sich ein Dessert. Trinken Sie Ihren Kaffee mit Schlagsahne. Probieren Sie verschiedene Eissorten in einer Eisdiele. Lutschen Sie ein Pfefferminzbonbon. Kaufen oder bestellen Sie etwas, was Sie sich normalerweise nicht leisten, z.B. frisch gepressten Orangensaft. Wenn Sie essen, dann achten Sie bewusst auf den Geschmack - wenn Sie essen. dann essen Sie.


FÜHLEN

Nehmen Sie ein Schaumbad: beziehen Sie ihr Bett neu. Streicheln Sie Ihren Hund oder Ihre Katze. Lassen Sie sich massieren; nehmen Sie ein Fußbad Cremen Sie sich am ganzen Körper ein. Legen Sie sich eine kalte Kompresse auf die Stirn. Lassen Sie sich zu Hause in einen ganz bequemen Sessel sinken oder suchen Sie sich einen in der Halle eines Luxushotels Tragen Sie eine Bluse, ein Kleid oder ein Tuch aus Seide. Bürsten Sie ausgiebig Ihr Haar. Umarmen Sie jemanden. Seien Sie achtsam für alles, was Sie grade berühren; nehmen Sie wahr, dass Berührungen. beruhigend sind.

Drucke diesen Beitrag

  Stresstoleranz - Training / Sich ablenken durch
Geschrieben von: Seelenwanderer - 26.01.2023, 02:36 - Forum: Stress bewältigen / Stresstoleranz - Keine Antworten

SICH ABLENKEN DURCH: 
AKTIVITÄTEN
Beschäftigen Sie sich mit etwas! Ubungen, Hobbies, Aufräumen. zu Veranstaltungen gehen, einen Freund anrufen oder besuchen, Computerspiele machen, spazieren gehen, Sport treiben, essen gehen. koffeinfreien Kaffee oder Kräutertee trinken. angeln. Holz hacken. im Garten arbeiten, flippern ...


UNTERSTÜTZEN

Unterstützen Sie andere; bieten Sie Ihre Hilfe an; geben Sie jemandem etwas, tun Sie etwas Schönes für eine andere Person; bereiten Sie jemandem eine Überraschung ...


VERGLEICHEN

Vergleichen Sie sich mit Menschen, die ebenso tme Sie oder schlechter klar kommen. Vergleichen Sie sich mit Menschen, die weniger glücklich. sind als Sie. Schauen Sie sich Seifenopern an: lesen Sie über Unglücksfälle. aas Leiden anderer Menschen ...


GEFÜHLE

Lesen Sie gefühlvolle Romane, Geschichren oder alte Briefe. Gehen Sie in romantische Firne oder hören S:e gefühlsbetonte Musik. Seien Sie sicher. dass dadurch andere Gefuhle ausgelöst werden. Ideen: Gruselfilme, witzige Bucner, Komödien. religiöse Musik, Schlager oder Papmus:k. in einem Laden witzige Grußkarten anschauen ...


BEISEITE SCHIEBEN

Schieben Sie die Situation beiseite. indem Sie sie eine Weile innerlich verlassen. Gehen Sie aus der Situation. Bauen Sie in der Vorstellung zwischen sich und der Situation eine Mauer. Oder schieben Sie die Situation beiseite, indem Sie de Gedanken daran blockieren. Grübeln Sie nicht darüber nach. Lehnen Sie es ab, an die unangenehmen Seiten des Ereignisses zu denken. Schieben Sie den Schmerz auf. Schließen Sie ihn ein und legen Sie ihn beiseite ...


GEDANKEN

Zählen Sie bis 10; zähien Sie die Farben in einem. Gemälde. in einem Raum, in Fenstern oder sonsh irgendwo: arbeiten Sie an einem Puzzle; senen Sie fern: lesen Sie: ...


KÖRPEREMPFINDUNGEN

Nehmen Sie einen Eiswürfel in die Hand: pressen Sie einen Gummiball zusammen. nehmen Sie eine sehr heiße Dusche: hören Sie ganz laute Musik; Sex; binden Sie ein Gummiband um das Handgelenk, ziehen Sie daran und lassen Sie los ...

Drucke diesen Beitrag

  10 Regeln mit der Angst umzugehen
Geschrieben von: Seelenwanderer - 26.01.2023, 02:22 - Forum: Umgang mit Ängsten - Keine Antworten

Zehn Regeln, mit der Angst umzugehen.
 
1. Erinnern Sie sich daran, dass Angstgefühle und die dabei auftretenden Symptome nichts anderes sind als Ausdruck einer gesteigerten Körperreaktion in einer Stresssituation.

2. Solche Gefühle sind nur unangenehm, aber weder gefährlich noch in irgendeiner Weise schädlich. Nichts Schlimmes wird geschehen!

3. Hören Sie damit auf, sich in Angstsituationen in Gedanken wie: "Was wird geschehen' und Wohin kann das führen' hineinzusteigern.

4. Konzentrieren Sie sich nur auf das, was wirklich mit Ihnen geschieht, nicht, was in Ihrer Vorstellung geschehen könnte.

5. Warten Sie ab und geben Sie der Angst Zeit vorüberzugehen. Bekämpfen Sie Ihre Angst nicht! Laufen Sie nicht davon! Akzeptieren Sie die Angst!

6. Registrieren Sie, dass die Angst von selbst in dem Moment geringer wird, wo Sie aufhören, sich mit Ihren Gedanken hineinzusteigern.

7. Merken Sie sich, dass es beim Üben nur darauf ankommt, mit der Angst umgehen zu lernen - ohne angstbesetzte Situationen zu vermeiden. Nur so geben Sie sich selbst eine Chance, Fortschritte zu machen.

8. Machen Sie sich klar, welche Fortschritte Sie schon - trotz aller Schwierigkeiten - gemacht haben. Denken Sie daran, wie zufrieden Sie sein werden, wenn Sie auch dieses Mal Erfolg haben.

9. Planen Sie den nächsten Schritt, wenn die Angst heruntergegangen ist.

10. Wenn Sie bereit sind anzufangen, beginnen Sie ruhig und entspannt. Es besteht keine Notwendigkeit zur Überanstrengung und Eile.

Drucke diesen Beitrag